Atelier Lorraine

Samuel Herren

Uferweg 42
CH-3013 Bern

Wir fertigen für die Aussstellung "Pfahlbauland" 1989 / 1990 in Zürich im ganzen 8 solche Einbäume.
Restauration einer Telefonkabine. Umbau eines Münztelefons und anbindung an Haustelefonzentrale.
Für den Eingangsbereich der Firma Grundfos Pumpen AG Schweiz konstruieren wir zwei Wasserspiele.
Für die Vetsuisse-Fakultät der Universität Bern entwickeln wir 2014 einen Aufpralltester für reproduzierbare Versuche mit verschiedenen Gewichten und Fallhöhen.
In der "Autostadt" der Volkswagen AG in Wolfsburg Deutschland richten wir 2000 ein Stockwerk des "Zeithauses" mit 16 Exponaten zu physikalischen Effekten ein. In den darauf folgenden Jahre rechnen und liefern wir noch weitere Objekte.
Im Jahr 2009 realisieren wir für die SBB im Bahnhof Basel eine bewegliche Schalterfront für den Infopoint.
Im April 2014 eröffnet das Museum Kloster Muri. Wir haben für Steiner Sarnen einige Arbeiten ausführen können. Unter anderem ein Popup-Buch das in einer Multimediashow integriert Schattenspiele der Klostergeschichte erzeugt, eine automatische Leinwand, und einige kleinere Animationen in Vitrinen zum Leben der Mönche.
Im Jahr 2008 realisieren wir ein mechanisch animiertes Landschaftsmodell, das mit einem 3-Farbenlaser mit verschiedenen Graphiken und Texten bespielt wird.
In Zusammenarbeit mit dem Büro Destrukt entwickeln wir für den Club Via Felsenau 2002 ein Wasserspiel das die Frequenzanteile von Musik mittels der Höhe von beleuchteten Wasserstrahlen visualisiert.
Im Sommer 2014 konstruieren wir einen Schokoladenspender für die die multimediale Erlebniswelt "Swiss Chocolate Adventure" im Verkehrshaus Luzern.
 
 
Einbaum
Wir fertigen für die Aussstellung "Pfahlbauland" 1989 / 1990 in Zürich im ganzen 8 solche Einbäume.
1
Telefonkabine
Restauration einer Telefonkabine. Umbau eines Münztelefons und anbindung an Haustelefonzentrale.
2
Grundfos Pumpen
Für den Eingangsbereich der Firma Grundfos Pumpen AG Schweiz konstruieren wir zwei Wasserspiele.
3
Universität Bern
Für die Vetsuisse-Fakultät der Universität Bern entwickeln wir 2014 einen Aufpralltester für reproduzierbare Versuche mit verschiedenen Gewichten und Fallhöhen.
4
Autostadt
In der "Autostadt" der Volkswagen AG in Wolfsburg Deutschland richten wir 2000 ein Stockwerk des "Zeithauses" mit 16 Exponaten zu physikalischen Effekten ein. In den darauf folgenden Jahre rechnen und liefern wir noch weitere Objekte.
5
SBB Basel
Im Jahr 2009 realisieren wir für die SBB im Bahnhof Basel eine bewegliche Schalterfront für den Infopoint.
6
Museum Kloster Muri
Im April 2014 eröffnet das Museum Kloster Muri. Wir haben für Steiner Sarnen einige Arbeiten ausführen können. Unter anderem ein Popup-Buch das in einer Multimediashow integriert Schattenspiele der Klostergeschichte erzeugt, eine automatische Leinwand, und einige kleinere Animationen in Vitrinen zum Leben der Mönche.
7
BKW Modell
Im Jahr 2008 realisieren wir ein mechanisch animiertes Landschaftsmodell, das mit einem 3-Farbenlaser mit verschiedenen Graphiken und Texten bespielt wird.
8
Aqualizer
In Zusammenarbeit mit dem Büro Destrukt entwickeln wir für den Club Via Felsenau 2002 ein Wasserspiel das die Frequenzanteile von Musik mittels der Höhe von beleuchteten Wasserstrahlen visualisiert.
9
Verkehrshaus Luzern
Im Sommer 2014 konstruieren wir einen Schokoladenspender für die die multimediale Erlebniswelt "Swiss Chocolate Adventure" im Verkehrshaus Luzern.
10
 

Mondoskop

Für ein Kunstprojekt des Künstlers "Matthias Schmid" arbeiten wir 2007 konzeptionell beratend, und auch konkret beim Bau von 3 verschiedenen mechanischen Theater mit.

 
 
1

Tel. +41 31 333 0640 - Fax. +41 31 333 06 60 - Mobile +41 79 408 34 04 - E-Mail info(at)atelierlorraine.ch