Atelier Lorraine

Samuel Herren

Uferweg 42
CH-3013 Bern

Sonderausstellung "Wasserwelt" im Technorama Winterthur 1999
Kunst am Bau Schulhaus Marzili
Im April 2014 eröffnet das Museum Kloster Muri. Wir haben für Steiner Sarnen einige Arbeiten ausführen können. Unter anderem ein Popup-Buch das in einer Multimediashow integriert Schattenspiele der Klostergeschichte erzeugt, eine automatische Leinwand, und einige kleinere Animationen in Vitrinen zum Leben der Mönche.
Für das Gewerbemuseum Winterthur fertigen wir seit Jahren diverse Exponate an. Roboter mit pneumatischem Antrieb, Objekt zum Erfahren der spezifischen Gewichte, Objekt zum Ertasten der Wärmeleitfähigkeit verschiedener Metalle,  Exponat zur Magnetkraft, Visualisierung der elektrischen Leitfähigkeit unterschiedlicher Metalle, diverse Drehscheiben und Rotoren für optische Phänomene und Effekte, und vieles mehr.
Für eine Grill- und Gelateriastation im Garten des neu eröffneten Culturcasino Bern, konstruieren wir Ende 2019 Antriebe um die Dächer der Servicestationen in der Nacht oder bei Schlechtwetter absenken zu können.
Für die Seespiele Thun 2017 planen wir bewegliche Bühnenelemente, erstellen Konstruktionspläne und Visualisierungen (3D Inventor), und stellen verschiedene, auch bewegliche Einbauten her.
Im Auftrag der Schule für Gestaltung konstruieren 2022 wir verschiedene Ständer für die Ausstellung Vitaport, eine Zusammenarbeit des nationalen Forschungsschwerpunktes (NFS) TransCure und der Schule für Gestaltung Bern und Biel. Der Lehrpfad gibt Einblick in die Welt der Transportproteine.
Für die Rheinfallausstellung im Schloss Laufen konstruieren wir im Jahr 2010 einen mechanischen Tisch.
Die Brücke wird zur Theaterbühne. Für "öff öff productions" stellen wir immer wieder Requisiten her. So auch für den Spektakel "Eye-bridge" 2003, für den wir einen bespielbaren Alu-Ring mit 8 Meter Durchmesser herstellten.
Neubau eines Brunnen mit diversen Wasserspumpen und Spielen im Eingangsbereich des Technoramas Winterthur 2002
 
 
Technorama
Sonderausstellung "Wasserwelt" im Technorama Winterthur 1999
1
Bernhard Huwiler
Kunst am Bau Schulhaus Marzili
2
Museum Kloster Muri
Im April 2014 eröffnet das Museum Kloster Muri. Wir haben für Steiner Sarnen einige Arbeiten ausführen können. Unter anderem ein Popup-Buch das in einer Multimediashow integriert Schattenspiele der Klostergeschichte erzeugt, eine automatische Leinwand, und einige kleinere Animationen in Vitrinen zum Leben der Mönche.
3
Gewerbemuseum
Für das Gewerbemuseum Winterthur fertigen wir seit Jahren diverse Exponate an. Roboter mit pneumatischem Antrieb, Objekt zum Erfahren der spezifischen Gewichte, Objekt zum Ertasten der Wärmeleitfähigkeit verschiedener Metalle,  Exponat zur Magnetkraft, Visualisierung der elektrischen Leitfähigkeit unterschiedlicher Metalle, diverse Drehscheiben und Rotoren für optische Phänomene und Effekte, und vieles mehr.
4
Kulturcasino Bern
Für eine Grill- und Gelateriastation im Garten des neu eröffneten Culturcasino Bern, konstruieren wir Ende 2019 Antriebe um die Dächer der Servicestationen in der Nacht oder bei Schlechtwetter absenken zu können.
5
Thunerseespiele 17
Für die Seespiele Thun 2017 planen wir bewegliche Bühnenelemente, erstellen Konstruktionspläne und Visualisierungen (3D Inventor), und stellen verschiedene, auch bewegliche Einbauten her.
6
Vitaport
Im Auftrag der Schule für Gestaltung konstruieren 2022 wir verschiedene Ständer für die Ausstellung Vitaport, eine Zusammenarbeit des nationalen Forschungsschwerpunktes (NFS) TransCure und der Schule für Gestaltung Bern und Biel. Der Lehrpfad gibt Einblick in die Welt der Transportproteine.
7
Schloss Laufen
Für die Rheinfallausstellung im Schloss Laufen konstruieren wir im Jahr 2010 einen mechanischen Tisch.
8
öff öff
Die Brücke wird zur Theaterbühne. Für "öff öff productions" stellen wir immer wieder Requisiten her. So auch für den Spektakel "Eye-bridge" 2003, für den wir einen bespielbaren Alu-Ring mit 8 Meter Durchmesser herstellten.
9
Technorama
Neubau eines Brunnen mit diversen Wasserspumpen und Spielen im Eingangsbereich des Technoramas Winterthur 2002
10
 

Naturhistorisches Museum Basel

Für die Ausstellung "Unterwegs im Ohr" im Naturhistorischen Museum Basel realisieren wir im November 2018 zwei interaktive Exponate zur Visualisierung des Gleichgewichtssinnes und der Schallübertragung im Innenohr.

 
 
Gleichgewichtsinn
Gleichgewichtsinn
1
Sinneshärchen
Sinneshärchen
2
Schallübertragung
Schallübertragung
3
Versuchsaufbau
Versuchsaufbau
4
Gehörknöchelchen
Gehörknöchelchen
5

Tel. +41 31 333 0640 - Fax. +41 31 333 06 60 - Mobile +41 79 408 34 04 - E-Mail info(at)atelierlorraine.ch