Atelier Lorraine

Samuel Herren

Uferweg 42
CH-3013 Bern

Für die interne Schulung bei der Gebäudeversicherung Bern modellieren wir nach Vorgaben ein Landschaftsmodell.
In der Kunsthalle vebikus Schaffhausen 2020 installiert Sabina Gnädinger den "walking wall", vom 24.10. - 6.12.2020 lääuft die Wand hin und her und dreht ihre Pirouetten.
Für die Konferenz der Umwelt- und Verkehrsministerien der Alpenstaaten im Rahmen der Simplon-Allianz, Brig, 26.-27. Oktober 2022 entwickeln und gestalten wir in Zusammenarbeit mit dem UVEK und der Revital GmbH eine Unterschriftentafel und das Pult für die Sprachbeiträge.
Anlässlich von 50 Jahre Mondlandung 2019, hat das Verkehrshaus die Installation wieder eingerichtet die wir 2005 für das Historische Museum Bern entwickelt haben. Eine Simulation wie es sich anfühlt auf dem Mond mit einem sechstel Körpergewicht zu gehen / hüpfen.
In der neuen Gotthard Raststätte realisieren wir im Auftrag von Pengland 2018 eine Installation zum Thema Tell, ein Mobile zur Entschleunigung der Besucher.
Für das Gewerbemuseum Winterthur fertigen wir seit Jahren diverse Exponate an. Roboter mit pneumatischem Antrieb, Objekt zum Erfahren der spezifischen Gewichte, Objekt zum Ertasten der Wärmeleitfähigkeit verschiedener Metalle,  Exponat zur Magnetkraft, Visualisierung der elektrischen Leitfähigkeit unterschiedlicher Metalle, diverse Drehscheiben und Rotoren für optische Phänomene und Effekte, und vieles mehr.
Im März 2012 liefern wir im Auftrag von "B+T Bild+Ton AG" 2 LED Wand Wagen ins Kongresshaus Zürich. Die Spezialkonstruktionen können 2 LED Screens von 4,8 x 2,88m im Kongresshaus Verfahren und in der Höhe Positionieren. Um auch durch niedere Türen fahren zu können, kann der Screen mithilfe des Hubmotors "gefaltet" werden.
In Zusammenarbeit mit dem Büro Destrukt entwickeln wir für den Club Via Felsenau 2002 ein Wasserspiel das die Frequenzanteile von Musik mittels der Höhe von beleuchteten Wasserstrahlen visualisiert.
Für Zara liefern wir 2019 Antriebe für das Projekt "wood clouds", flexible Holzpaneelen die sich an der Decke eines Ausstellungsraumes verformen. Für die Firma "dukta" die die Paneelen mach haben wir schon 2012 für eine Ausstellung im Gewerbemuseum Antriebe geliefert
In der neuen mit einem Preis für Museumsgestaltung ausgezeichneten Dauerausstellung im Naturmuseum Winterthur haben wir 2005 alle Exponate mit Antrieb realisiert. Unter anderem 2 Paternoster, Antrieb eines begehbaren Schiffmodells, Exponat zur Visualisierung der Landschaftsentwicklung, diverse Drehscheiben, 3D-Fotogeschichten...
 
 
GVB
Für die interne Schulung bei der Gebäudeversicherung Bern modellieren wir nach Vorgaben ein Landschaftsmodell.
1
walking wall
In der Kunsthalle vebikus Schaffhausen 2020 installiert Sabina Gnädinger den "walking wall", vom 24.10. - 6.12.2020 lääuft die Wand hin und her und dreht ihre Pirouetten.
2
Simplonallianz
Für die Konferenz der Umwelt- und Verkehrsministerien der Alpenstaaten im Rahmen der Simplon-Allianz, Brig, 26.-27. Oktober 2022 entwickeln und gestalten wir in Zusammenarbeit mit dem UVEK und der Revital GmbH eine Unterschriftentafel und das Pult für die Sprachbeiträge.
3
Moonwalk
Anlässlich von 50 Jahre Mondlandung 2019, hat das Verkehrshaus die Installation wieder eingerichtet die wir 2005 für das Historische Museum Bern entwickelt haben. Eine Simulation wie es sich anfühlt auf dem Mond mit einem sechstel Körpergewicht zu gehen / hüpfen.
4
Gotthard Raststätte
In der neuen Gotthard Raststätte realisieren wir im Auftrag von Pengland 2018 eine Installation zum Thema Tell, ein Mobile zur Entschleunigung der Besucher.
5
Gewerbemuseum
Für das Gewerbemuseum Winterthur fertigen wir seit Jahren diverse Exponate an. Roboter mit pneumatischem Antrieb, Objekt zum Erfahren der spezifischen Gewichte, Objekt zum Ertasten der Wärmeleitfähigkeit verschiedener Metalle,  Exponat zur Magnetkraft, Visualisierung der elektrischen Leitfähigkeit unterschiedlicher Metalle, diverse Drehscheiben und Rotoren für optische Phänomene und Effekte, und vieles mehr.
6
LED Wand Wagen
Im März 2012 liefern wir im Auftrag von "B+T Bild+Ton AG" 2 LED Wand Wagen ins Kongresshaus Zürich. Die Spezialkonstruktionen können 2 LED Screens von 4,8 x 2,88m im Kongresshaus Verfahren und in der Höhe Positionieren. Um auch durch niedere Türen fahren zu können, kann der Screen mithilfe des Hubmotors "gefaltet" werden.
7
Aqualizer
In Zusammenarbeit mit dem Büro Destrukt entwickeln wir für den Club Via Felsenau 2002 ein Wasserspiel das die Frequenzanteile von Musik mittels der Höhe von beleuchteten Wasserstrahlen visualisiert.
8
Zara
Für Zara liefern wir 2019 Antriebe für das Projekt "wood clouds", flexible Holzpaneelen die sich an der Decke eines Ausstellungsraumes verformen. Für die Firma "dukta" die die Paneelen mach haben wir schon 2012 für eine Ausstellung im Gewerbemuseum Antriebe geliefert
9
Naturmuseum
In der neuen mit einem Preis für Museumsgestaltung ausgezeichneten Dauerausstellung im Naturmuseum Winterthur haben wir 2005 alle Exponate mit Antrieb realisiert. Unter anderem 2 Paternoster, Antrieb eines begehbaren Schiffmodells, Exponat zur Visualisierung der Landschaftsentwicklung, diverse Drehscheiben, 3D-Fotogeschichten...
10
 

G-Cube

Für das Projekt "G-Cube" des Künstlers "Harald Reichenbach" zur Thematik von Abfall im Meer, entwickeln wir 2015 - 2016 eine mobile, robuste, zerlegbare und rostfreie Abfallpresse. Die Abfallpresse presst aus weltweit gesammeltem Abfall Würfel, die als Kunst verkauft mithelfen Projekte zur Abfallentsorgung zu finanzieren.

 
 
Abfallpresse
Abfallpresse
1
Rostfrei
Rostfrei
2

Tel. +41 31 333 0640 - Fax. +41 31 333 06 60 - Mobile +41 79 408 34 04 - E-Mail info(at)atelierlorraine.ch