Atelier Lorraine

Samuel Herren

Uferweg 42
CH-3013 Bern

Realisation eines Kunstprojektes für Bernhard Huwiler. Ein Staubsauger der vorne Sand saugt und ihn hinten wieder herauslässt, der Sandsauger dreht sich endlos und saugt seine eigene Spur wieder ein.
Für die Stiftung Passaggio bauen wir eine Falt- und eine Schiebetür.
Für die Seespiele Thun 2017 planen wir bewegliche Bühnenelemente, erstellen Konstruktionspläne und Visualisierungen (3D Inventor), und stellen verschiedene, auch bewegliche Einbauten her.
Für das "Museum für Kommunikation" entwickeln wir 2017 einen Paternoster für die Präsentation Ratatösk (Eichhörnchen), die von Schulklassen gestaltet werden.
Im Auftrag der Szenenbildnerin Marlen Grassinger stellen wir 2018 für die Filmproduktion Streubomben und Granaten als Requisiten her.
In der Kunsthalle vebikus Schaffhausen 2020 installiert Sabina Gnädinger den "walking wall", vom 24.10. - 6.12.2020 lääuft die Wand hin und her und dreht ihre Pirouetten.
In Zusammenarbeit mit dem Büro Destrukt entwickeln wir für den Club Via Felsenau 2002 ein Wasserspiel das die Frequenzanteile von Musik mittels der Höhe von beleuchteten Wasserstrahlen visualisiert.
Infopoint im Bahnhof Bern, 2012 bauen wir im Autrag der Ringeisen+Co AG und Forster AG vier Antriebe. Zwei können vom Schalterpersonal bedient, die gebogenen Schaltergläser heben und senken. Planung in Zusammenarbeit mit "Atelier 5".
Ein Projekt des Künstlers Harald Reichenbach zur Thematik von Abfall im Meer
Für die Seespiele Thun 2019 realisieren wir verschiedene Theaterrequisiten. unter anderem den Umbau eines chinesischen Kleinautos, Sitze und Brocken mit Felsenästhetik, Riesensprechblasen mittels Winde verfahrbar, Comicfiguren die am Seil durch die Szenerie fahren...
 
 
Bernhard Huwiler
Realisation eines Kunstprojektes für Bernhard Huwiler. Ein Staubsauger der vorne Sand saugt und ihn hinten wieder herauslässt, der Sandsauger dreht sich endlos und saugt seine eigene Spur wieder ein.
1
Passaggio Türen
Für die Stiftung Passaggio bauen wir eine Falt- und eine Schiebetür.
2
Thunerseespiele 17
Für die Seespiele Thun 2017 planen wir bewegliche Bühnenelemente, erstellen Konstruktionspläne und Visualisierungen (3D Inventor), und stellen verschiedene, auch bewegliche Einbauten her.
3
Paternoster
Für das "Museum für Kommunikation" entwickeln wir 2017 einen Paternoster für die Präsentation Ratatösk (Eichhörnchen), die von Schulklassen gestaltet werden.
4
Streubomben
Im Auftrag der Szenenbildnerin Marlen Grassinger stellen wir 2018 für die Filmproduktion Streubomben und Granaten als Requisiten her.
5
walking wall
In der Kunsthalle vebikus Schaffhausen 2020 installiert Sabina Gnädinger den "walking wall", vom 24.10. - 6.12.2020 lääuft die Wand hin und her und dreht ihre Pirouetten.
6
Aqualizer
In Zusammenarbeit mit dem Büro Destrukt entwickeln wir für den Club Via Felsenau 2002 ein Wasserspiel das die Frequenzanteile von Musik mittels der Höhe von beleuchteten Wasserstrahlen visualisiert.
7
SBB Bern
Infopoint im Bahnhof Bern, 2012 bauen wir im Autrag der Ringeisen+Co AG und Forster AG vier Antriebe. Zwei können vom Schalterpersonal bedient, die gebogenen Schaltergläser heben und senken. Planung in Zusammenarbeit mit "Atelier 5".
8
G-Cubes
Ein Projekt des Künstlers Harald Reichenbach zur Thematik von Abfall im Meer
9
Thunerseespiele 19
Für die Seespiele Thun 2019 realisieren wir verschiedene Theaterrequisiten. unter anderem den Umbau eines chinesischen Kleinautos, Sitze und Brocken mit Felsenästhetik, Riesensprechblasen mittels Winde verfahrbar, Comicfiguren die am Seil durch die Szenerie fahren...
10
 

Skene

Prototyperstellung eines von Daniel Rigert entwickelten Zeltes "Skene".

 
 
Skene
Skene
1

Tel. +41 31 333 0640 - Fax. +41 31 333 06 60 - Mobile +41 79 408 34 04 - E-Mail info(at)atelierlorraine.ch